Schlagwort-Archive: urbane gestaltung

Typografisches Warten in der Öffentlichkeit dank mmmm…

Apropos Form enthüllt FunktionBaltimores Bus-System bekommt eine völlig neu gestaltete Haltestelle in Form von drei riesigen Holz-und Stahl-Buchstaben: B, U und S.
Nicht unbedingt subtil, aber gut.

Der Beitrag der Agentur mmmm… zu
Baltimores neuem ‘Transit – Creative Placemaking’-Programm soll den sozialen Dialog fördern und moderne Stadterneuerung durch spielerische Kunstformen schaffen.


So kann man statt des üblichen erzwungenen Wartens auf die Öffentlichen, endlich mal kreativ pausieren und es sich dabei schön gemütlich machen. Kinder können klettern und spielen und auch für Menschen mit Behinderung bietet das extra dafür tiefergelegte B eine angenehme Rückzugsmöglichkeit.
Außerdem ist diese Busahltestelle auch für stark Kurzsichtige aus großer Distanz gut sichtbar. Na prima.


Wir wünschen der BVG ebenfalls ein wenig mehr Mut zu ein paar innovativen Bushaltestellen – na los, traut euch ruhig.

via KNSTRCT

*SR

DMY Design Festival vom 28. Mai – 01. Juni 2014

fqh7_DMY2014FBCoverBaum_1Es ist wieder so weit: Gestern Abend öffnete das DMY International Design Festival seine Pforten im Flughafen Berlin Tempelhof. Dieses Jahr ganz besonders spannend ist der Social Design Focus mit Workshops, Ausstellungen und Podiumsdiskussionen.

Erstmalig werden auf dem Festivalgelände Design-Arbeiten und –Projekte mit einem Social-Design-Ansatz vorgestellt. Hier steht der Mensch im Mittelpunkt. Fortschritt, Nachhaltigkeit und die Bedürfnisse des Menschen und seiner Umgebung spielen dabei eine zentrale Rolle. In diesem Jahr werden unter anderem Arbeiten und Workshops von Kaustav Majumdar, Hans Venhuizen, Statthocker, Staging Healthy Communities und be-able präsentiert.

Ein anderer Schwerpunkt, “Based in Brandenburg – Design aus dem Umland” zeigt Produkte, die von Handwerkstradition und Manufakturen, technologischer Innovation und regionaler Zusammenarbeit in Hauptstadtnähe geprägt sind.
Also, nix wie hin zum Flughafen (und im Vorbeigehen dem Feld winken) und sich inspirieren lassen von nachhaltigen Ideen!

SAMESAME

SAMESAME von Laura Jungmann und Cornelius Réer – umgeformte Glasobjekte

statthocker_pfeil

STATTHOCKER – beleuchtbare Hocker und Lampen aus umgenutzten Bielefelder Straßenlaternen

*NB

Happy Flugfeld!

Ach Freunde, bitte vergesst auf keinen Fall, daß am 25.5. der Volksentscheid ansteht (-> Link zur Briefwahl).
Unterstützt mit uns die Initiative 100% Tempelhofer Feld und lasst uns die Demokratie wiederbeleben! Jawohl.

Hier noch einmal der Bebauungsplan des Senats zur Info:

bebauungsplan_senat

*SR

Traurige Geschichte am Moritzplatz

1404_trauerplakat_blog

Na samma jehtz noch?! Da scheuen wir weder Kosten noch Mühen um den Moritzplatz ein bißchen schoener zu gestalten und denn sowas. Seufz.
Wir hatten gerade unsere formidable Aussenbepflanzung hübsch herrichten lassen von unseren Kreuzberger Nachbarn, den  VIA-Werkstätten für Menschen mit Behinderung, und schon 2 Tage später hat doch tatsächlich irgendein Klopskopp unseren schönen Ranunkelstrauch ausgebuddelt und verschleppt. Da fällt man doch vom Glauben ab oder etwa nich?
Wir haben dann gleich mal ein Trauerplakat (s.o.) an die Stelle des Strauches gepflanzt, um unsere Trauer über diesen unglaublichen Vorfall kundzutun.
Und um Kondolenzbezeugungen zu empfangen, die unser Weltbild wieder zurecht rücken.
Und auch um ein bißchen Spenden zu sammeln, für einen würdigen Vertreter – den wir dann aber festbinden! Menno.

trauerplakat_02

trauerplakat_03

*SR

Vattenfall den Stecker ziehen – am 3.11. per Volksentscheid!

Der Volksentscheid am 3.11. steht an und alle gehen hin, bittesehr! Hier noch mal ein paar Argumente für Energieversorgung in Berliner Hand vom Berliner Energietisch direkt:

Fakt ist…
Antworten auf die Gegenargumente von Abgeordnetenhaus und Senat
 
 
Netzodernie1. Gibt es erhebliche Haftungsrisiken für den Berliner Haushalt ohne ausreichende parlamentarische Kontrolle? Nein, denn…
 
Fakt ist: Beim Stromnetz sind stabile Gewinne zu erwarten. Vattenfall hat im Jahr 2012 146,9 Millionen Euro Gewinn erwirtschaftet! Im Durchschnitt betrug der Gewinn der letzten sechs Jahre 48 Millionen Euro.

›S.W.W.S.W.-SUPER-STEMPELSTATION‹ + FR, 27.9. von 14:00 bis 19:00 UHR

swwsw_stempelkarte_machenIm Rahmen des OPENiT-Festivals lädt schoener.waers.wenns.schoener.waer, der Conceptstore für nachhaltiges Design direkt am Moritzplatz, die kreative Öffentlichkeit am Freitag, den 27.9. zwischen 14:00 und 19:00 Uhr zur ›S.W.W.S.W.-SUPER-STEMPELSTATION‹ ein!

Wir offerieren allen Stempelliebhabern unsere wohlgehütete und sehr umfassende  Stempelsammlung zur kreativen Nutzung und spendieren auch noch Recyclingkarten, Recycling-Geschenkanhänger und Öko-Sticker zum Bestempeln – solange der Vorrat reicht.

Kommt und macht euch schicke, handgestempelte und hochindividuelle ökofaire Sticker, Geschenkanhänger und Postkarten mit all unseren wunderbaren Stempeln mit den beliebten S.W.W.S.W.-Sprüchen & -Motiven. Die Welt ist schön beim Stempeln – ist wirklich wahr!swwsw_stempelkarte_tun

*SR

OPENiT Festival Berlin – 26. bis 29.9. am Moritzplatz

Bildschirmfoto 2013-09-19 um 14.45.36

O P E N i T wird ein offenes, grünes Guerilla Festival vom 26. – 29. September in Berlin Kreuzberg rings um den Moritzplatz & Oranienplatz sein. Jeder ist eingeladen, sich zu beteiligen und einzubringen. Wir öffnen die Stadt, experimentieren darin, hacken sie und erfinden gemeinsam unsere open source, grüne und ökonomisch nachhaltige Zukunft. Zeig uns Deine Idee. Join!

schoener.waers.wenns.schoener.waer ist auch mit dabei, Infos schon sehr bald an dieser Stelle.

*SR

via— OPENiT Festival Berlin.