Tagesarchiv: 09/11/2009

Hocker aus recycelten Skateboards von deckstool

deckstool

Neulich erst berichteten wir an dieser Stelle von der außergewöhnlichen Skateboardkunst von Harumaki und Hirosher. Hier nun ein Beispiel des Skateboardrecyclings im Bereich Produktdesign von deckstool. Die Idee des Stuhls ist entstanden durch die Art in der die Decks am häufigsten zerbrachen, nämlich entweder im obersten Drittel oder direkt in der Mitte. Et voila – der geübte Kreative übersetzt diese Beobachtung natürlich sofort in Stuhlbeine und Sitzflächen. Die handverlesenen Bruchstücke werden dann in einem Handwerksbetrieb in Pennsylvania zur Sitzgelegenheit verbaut und sogar die alten Achsen werden wiederverwendet und dienen als Verbindungsstück.

Eine chice Idee  und ein Möbel, das schon allein visuell von einer bewegten Geschichte berichten kann.

*SR

Werbeanzeigen