Monatsarchiv: Oktober 2009

Schoen war et jewesen!

S.W.W.S.W. von draussen

S.W.W.S.W. von draussen

Oh Freunde, Familie und Fans, jetzt ist es fast schon eine Woche her seit unserer Eröffnung und wir haben noch gar nicht berichtet. Das wird jetzt sofort nachgeholt:

Es war uns ein Fest! Es gab leckerste faire Bio-Schokolade zu naschen und feinsten Bio-Sekt und -Wein (von Delinat -> dazu bald mehr) zu schlucken und der Raum war voll spitzer Begeisterungsschreie (Eigenlob stinkt – gut ;) Dank nochmal an alle, die so zahlreich erschienen sind, ohne euch wär’s irgendwie traurig gewesen (harhar). Und für alle, die dem grandiosen Spektakel – aus welchen Gründen auch immer – nicht beiwohnen konnten, hier ein paar Bildchen!

Nicole und Sylke = S.W.W.S.W.

Nicole und Sylke = S.W.W.S.W.

Eröffnungsbeginn

Eröffnungsbeginn

*SR

XL string – Heisse Lampe von wisdesign

photo by wisdesign

photo by wisdesign

Für alle die mit ihrer Unterwäsche pfleglich umgehen, sei dies eine Deko-Inspiration. So lässt sich mit einfachen Mitteln ein bißchen Wärme ins winterkalte Schlafzimmer zu zaubern.

Title: XL String
Object: Pendant lamp
Material: Cotton lace panties
Year: 2004

Description: Inspired by the dark winter in Sweden, when the enlightened windows spreads a soft and shimmer light through lace curtains. From the street, the bright windows provides a full view into the homes of strangers.

via wisdesign

*SR

Nachtrag Recycling von Tonträgern

fishrec1

JAXPAC (Jacksonville Public Art Coalition) Fish (August 2009)

Neulich haben wir hier ein paar schöne Ideen zum Recycling von Platten präsentiert – das hab ich noch zum Thema gefunden. Todschick, wie ich finde.

via wooster collective

*SR

Ein Traum wird wahr: schœner.wærs.wenns.schœner.wær hat geöffnet!

SWWSW_Logo_kurz

Es ist so weit: Ein Traum von uns – und hoffentlich für Euch – wird wahr: schœner.wærs.wenns.schœner.wær hat die nachhaltigen Pforten geöffnet! Kommt vorbei und seht selbst: Heute von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Das ausführliche Programm findet Ihr hier.

Und wer sich gefragt hat: „Warum eröffnen die ausgerechnet am 24. Oktober?“ Dem sei gesagt:

Heute ist Climate Action Day!
Und  Tag der Vereinten Nationen! Und der Beginn der Abrüstungswoche (bis 30. Oktober)! Und Welttag der Information über Entwicklungsfragen, und noch vieles mehr. Z.B. Auch Tag des zweiten Carrot Mobs in Berlin. Beim ersten waren wir dabei, heute warten wir darauf, dass der Carrotmob auch uns beglückt :-) (Ja, auch wir haben ein paar winzig kleine Leichen im Keller).

Carrotmob bei S.W.W.S.W.: Wunderbare Recyclingprodukte von Night Owl Papergoods!

Carrotmob bei S.W.W.S.W.: Wunderbare Recyclingprodukte von Night Owl Papergoods!

Freut Euch mit uns. Und kauft nachhaltig besser, oeko, fair & wunderbar. Hier nochmal die Adresse: Oranienstraße 58 a, direktemang am Moritzplatz!

*NB + SR

schœner.wærs.wenns.schœner.wær – Eröffnung am 24.10.09 – Kommt alle!

SWWSW-Flyer in pink von vorn

SWWSW-Flyer in pink von vorn

SWWSW-Flyer in pink von hinten

SWWSW-Flyer in pink von hinten

Hurra – liebe Freunde, Familie und Fans – hurra!

Am Samstag, den 24.10.2009 öffnet „schoener.waers.wenns.schoener.waer – der Conceptstore für oekofaires Design zum Wohnen & Schenken“ seine nachhaltigen Pforten für den regen Publikumsverkehr – ganz oeko, fair und wunderbar!

Und wenn ihr dann am Samstag, den 24.10.09 zwischen 12h – 21h zur
grandiosen Ladeneröffnung von „schoener.waers.wenns.schoener.waer“
kommt, erwartet euch folgendes spektakuläre Programm:

::::::::::::::::::::::::::::::
15.00  – 18.00 h
Kinderspaß im Prinzessinnengarten

(Nicht vergessen: Warme Klamottage anziehen, es ist Herbst!)

* Kinderkochen mit Malte vom Gartenstudio, der seinen mobilen Pizza-Ofen am Start hat und mit den Kindern Pizza backt.
* Urbanes Gärtnern zum Mitnachhausenehmen mit Nomadischgrün
Und Urbanes Gärtnern heißt in dem Fall, dass pfandfreie aufgeschnittene PET-Flaschen mit Erde und Pflanzen befüllt werden. Und diese mobilen Mini-Gärten dürfen die geneigten Kinder dann mit nach Hause nehmen und hegen und pflegen.
* Fair Play, also Freestyle Fussi mit fair gehandelten Fussbällen der Gepa

:( bei strömendem Regen/Hagel/Schnee leider kein Kinderprogramm :(

::::::::::::::::::::::::::::::
15.00  –  21.00 h
für die Erwachsenen und Heranwachsenden in den Räumlichkeiten von S.W.W.S.W.

* 16.00 h Biofaire Schokoladenverkostung mit Pacari Ecuadorian Organic Chocolate von Quito Berlin und Bio-Rotwein von Delinat
* 18.00 h Bio-Sektchen von Delinat, crosscultural Türkisch-Deutsche Häppchen und schicke Musike
* 19.00 h Herzergreifende Ansprache der Mädels von S.W.W.S.W.
* 21.00 h Leiser Abschied und Ach! war det schœn jewesen! Ick komm gleich Montach wieda und koof die Bude leer…
::::::::::::::::::::::::::::::

Und dies alles bei:

schœner.wærs.wenns.schœner.wær
– nachhaltiges Design zum Wohnen und Schenken

Möbel.Wohnaccessoires.Spielwaren.Papierwaren. Taschen.Accessoires.Espresso.Tee.Schokolade
– oeko, fair und wunderbar

direkt am Moritzplatz
Oranienstraße 58 a
10969 Berlin
U 8 * Bus M 29

Mo – Fr 11.00 – 19.00 h
Sa 11.00 – 16.00 h
http://www.schoener-waers.de

Also dann, viel Freude beim hemmungslosen aber nachhaltigen Konsum am Wochenende und wir freuen uns schon auf euch,

Sylke + Nicole = schoener.waers.wenns.schoener.waer!

Und hier noch die Galerie unserer Flyer in all ihrer Farbenpracht:

*SR+NB

Public Space Art in New York

Keith Haskel: “New York City is covered with illegal billboards and advertisements. One random day, civilians decided to take back the public space by covering over 120 illegal billboards with original works of art.”

Organized & Funded by public Ad Campaign

via rebelart

*SR

Oxfam unverpackt – nachhaltig schenken

Ach ja, bald ist ja wieder mal Weihnachten und denn geht’s los – was schenk ich bloß meinen Lieben und all den anderen? Oxfam hätte da einen Tipp. Verschenk doch z.B. ein Klassenzimmer als Geschenk für Lehrer, einen Monat Trinkwasser für 100 Menschen statt ’ner Pulle Wein für einen, eine Ziege für die nervige Tante oder eine Latrine. Natürlich kauft man die nicht wirklich echt und verschickt sie dann, sondern sie stehen für Oxfam Projekte in armen Ländern, für die das Geld verwendet wird.

Der oder die Beschenkte bekommt lustige und vom edlen Spender personalisierte Grüße per Post oder E-Mail. Also Freude für alle garantiert. Auch gut für die Umwelt, denn Verpackungsmüll spart man auch – bei so’nem Klassenzimmer käme da ja ein ziemlicher Haufen Geschenkpapier zusammen.

banner_homepage_sofunktionierts

via Oxfam

*SR

BioWall – wachsende Wände

photos by loop.ph

photos by loop.ph

BioWall ist eine handgewebte dreidimensionale Wand bestehend aus miteinander verwobenen Dodekaedern aus elastischem glasfaserverstärktem Kunststoff. Diese Wand kann nun mittels rankender Pflanzen zu einer stetig wachsenden Undurchsichtigkeit gebracht werden. Funktioniert auch in Innenräumen als unendlich form- und erweiterbarer Raumteiler.

Die natürlichen Vorbilder der BioWall sind übrigens lebende Zellen oder Wassermoleküle oder die Bildung von Luftblasen. Und mir kam sofort ein literarisches Vorbild in den Sinn – Dornröschen.

photos by loop.ph

photos by loop.ph

photos by loop.ph

photos by loop.ph

photos by loop.ph

photos by loop.ph

via loop.pH

*SR

SWWSW – atomstromfreie Zone!

SWWSW ist dabei!

SWWSW ist dabei!

Nach der Bio-Renovierung unseres Ladenateliers ist nun auch die Umwandlung in eine atomstromfreie Zone vollzogen. War ganz einfach und hat gar nicht weh getan.  Atomausstieg zum Selbermachen für alle, die bisher nicht dazu gekommen sind -> hier das Tutorial.

DUMMY24_lores_preview_lower-1Die aktuelle Dummy beschäftigt sich auch mit dem Thema und wie immer sehr kreativ und unerwartet – einige Beispielthemen der Ausgabe:

Atomkraft ist auch ökonomisch Selbstmord“ – Gespräch mit einem, der es wissen muss / Was zu demonstrieren war – Diese Menschen zeigen Haltung: Eine Fashionstrecke aus Gorleben / Verdammt lang hin – Wie schafft man es, den Menschen in 100.000 Jahren Hinweise auf unseren Atommüll zu geben? / Die Asche meiner Mutter – Keiji Nakazawa hat Hiroshima überlebt und seine Erlebnisse in Mangas verarbeitet / Die weissen Sümpfe von Wittmar – Im Endlager Asse lagert der Atommüll einer euphorischen Zeit. Drinlassen ist schlimm, rausholen womöglich noch schlimmer. / …

Aber lest selbst.

*SRkopf_sonne

ÖkoRausch in Köln

Bild 1

Geht hin, wenn ihr zufällig in Köln seid:

Die zweite ökoRausch steht kurz bevor. Die Messe für Design mit Bewusstsein präsentiert über 40 Aussteller die ihre nachhaltigen Produkte von Mode über Schmuck bis Wohnaccessoires und Kunst anbieten.

Die ökoRausch ist eine Publikumsmesse, auf der Sie mit gutem Gewissen in Kauflaune kommen können – und dies zu folgenden Öffnungszeiten:
Samstag 12 – 21:30 Uhr, Aftershow Party ab 22 Uhr!
Sonntag 12 – 18 Uhr
Eintritt 3 EUR (Kinder frei)

Wegbeschreibung als Pdf zum Download bei ökoRausch.

*SR