Ein autonomes Ei mitten im politischen Zentrum Chinas – von Dai Haifei

Kaum Wohnungen in Peking und wenn dann zu teuer – der Architekturstudent Dai Haifei hat sich eine Lösung gebaut.
Sein Wohn-Ei ist 2m hoch und besteht aus Bambus und Sandsäcken. Bezogen ist das Ei mit einem Grassamen durchwirkten Gewebe, das der Wärme-Isolation dienen und gleichzeitig einen Beitrag zur Stadtbegrünung leisten soll.
Eine kleine Solarzelle liefert den Strom für die Glühbirne im Innern. Und ein Bett und ein Wassertank komplettieren das kuschelige Häuschen – Kostenpunkt 6.427 Yuan (ca. 730 Euro).

Leider sieht die Stadtverwaltung von Peking das autonome Ei und die Aufmerksamkeit, die es weltweit auf sich zieht, gar nicht gern – Dai Haifei muss nun gezwungenermaßen mobil sein mit seiner Bleibe.

via rebel:art

*SR

Advertisements

Eine Antwort zu “Ein autonomes Ei mitten im politischen Zentrum Chinas – von Dai Haifei

  1. Sicher auch super als Strandkorb, im Biergarten oder fürs Straßenkaffee.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s