Monatsarchiv: Oktober 2011

Nicht von Pappe – hochattraktive Spielmöbel bei S.W.W.S.W.

Echte Pappkameraderie herrscht bei schoener.waers.wenns.schoener.waer:
Nur noch etliche paar Male schlafen bis Weihnachten, wir sind jetzt schon ganz aufgeregt. Wer dieses Jahr völlig verrückt sein und ohne Zeitdruck und Panik famose Geschenke für die lieben Kleinen besorgen möchte, lese ab hier hübsch aufmerksam unsere feine Produktinformation.Papp-Iglu
Das richtige für den angehenden Polarforscher: Der Iglu ›Kid-Eco‹ ist eine arktische Spielbehausung aus Pappe, mit stilechtem Eingangsbereich, als Schneeflocken getarnten Gucklöchern zum Reinschmulen und Rauslinsen und einem originalgetreuen Abzug für ein gemütliches Fantasiefeuerchen.
Zum Verstecken, Schlafen, Gäste empfangen – dank des geräumigen Innenraums können sich etliche kleine Eskimos darin amüsieren.
Äußerst robust, ist er schnell aufgebaut und auch problemlos wieder zu verstauen.  Ausserdem ist dieser Tausendsassa von einem Iglu ganz hervorragend zu dekorieren – z.B. mit unseren bunt gemusterten Reispapier-Klebebändern.
Der begehbare Papp-Iglu hat abgerundete Kanten, um Schnittverletzungen zu vermeiden und ist erhältlich in natur, weiß, rosa und silber.
Maße in cm: B 240 x H 117 x T 140 cm
Preis in weiss: 43,– Euro

Papp-Rakete
Das richtige für den Raumfahrernachwuchs: Die Rakete ›Kid-Eco‹ ist gemacht für Kinder zum Spielen, Verstecken und den kinderzimmertauglichen Raumflug. Ausgestattet mit zwei Türen und verschieden Gucklöchern zum Reinschmulen und Rauslinsen – zum Abheben schön. Sie ist äußerst robust und trotzdem schnell mal beiseite geräumt bei Bedarf. Ganz in weiß bietet sie genug freie Fläche, um eigene Motive und Muster darauf zu malen oder kleben, z.B. mit den bunt gemusterten Reispapier-Klebebändern in unserem Shop.
Die begehbare Papp-Rakete hat abgerundete Kanten, um Schnittverletzungen zu vermeiden und ist erhältlich in natur, weiß, rosa und silber.
Na dann, bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter…

Maße in cm: B 90 x H 162 x T 90 cm
Preis in weiss: 46,– Euro

Papp-Waschmaschine & -Herd
Die ›Papp-Waschmaschine‹ kann man auch als kleiner Mensch ganz mühelos von Raum zu Raum bewegen und so Gäste in der ganzen Wohnung mit einem trockenen, aber erfrischenden Waschvorgang unterhalten.
Der ›Papp-Herd‹ ist ebenso mühelos transportabel und ermöglicht es den lieben Kleinen, die Gäste in der ganzen Wohnung mit den feinsten, frisch gekochten Leckereien oder ofenfrischen Backspezialitäten zu verwöhnen.
Das schlichte Äußere von Herd und Waschmaschine bieten genügend Platz, um eigene Muster oder Motive darauf zu malen oder kleben – für ein höchst individuelles Koch- & Waschvergnügen. Dazu empfehlen wir wärmstens die bunt gemusterten Reispapier-Klebebänder in unserem Shop.
Der Spielherd zum Zusammenbauen hat schwarze, bewegliche Knöpfe und eine Herdklappe zum Öffnen und Schliessen (leiert auch nicht aus!). Die Spielwaschmaschine hat ebenfalls bewegliche Knöpfe und eine Pappuhr (unbedruckt) mit beweglichen Zeigern. Beide haben speziell verarbeitete Pappkanten, um Schnittverletzungen zu vermeiden.
Maße in cm: je 60 x B 42 x T 42 cm
Preis: je 20,– Euro

Hammer oder? Auf, auf und schnell zugegriffen in unserem wunderbaren ökofairen Onlineshop oder live bei uns am Moritzplatz! Jingle Bells!

*SR

Trash Chic Vol.9 – Boots of Flowers


Hier eine kleine Herbst-Inspiration.
Doch aufgemerkt, geht nur mit Gummistiefeln, die noch dicht sind.

via home

*SR

2 Jahre schoener.waers.wenns.schoener.waer – vivat!


Hochverehrte Freunde des nachhaltigen Designs,
der pure Wahnsinn – schoener.waers.wenns.schoener.waer gibt es nun schon ganze 2 Jahre am Stück!
Kinder wie die Zeit vergeht, eben noch unverdorbene Pioniere am Moritzplatz, jetzt schon alte Hasen mit unglaublich frischen Gesichtern.
Super Sache und natürlich ein fabelhafter Grund zum Feiern – selbstverständlich mit euch!

Wir laden euch ein zu uns an den Moritzplatz zu Sektchen und Schnäppchen! Zu dieser famosen Festivität ist eine tolle Tombola mit grandiosen Gewinnen geplant und dazu gläserweise perlender Prosecco.

Kommt und feiert mit uns Geburtstag am Samstag, den 29.10.2011 von 12:00 bis 18:00 Uhr bei schoener.waers.wenns.schoener.waer am Moritzplatz. Stosst mit uns an auf eine sensationelle Zukunft, streicht die prachtvollen Tombola-Sofort-Gewinne ein und freut euch über preisreduziertes nachhaltiges Design.

Vivat und viva la revolution,
die Mädels vom Moritzplatz!*SR + NB

Papierperücken zum Entzücken – von Nikki Salk & Amy Flurry


Nikki Salk und Amy Flurry
schaffen mit ihrem Papercut-Project monumentale und kunstvolle Haarteile aus Papier. Da können die traditionellen „Kunst- oder Echthaarperücken in topmodischen Trendfarben und -schnitten“ natürlich nicht wirklich mithalten. Hut ab, Frau Salk und Frau Flurry.
Nichtsdestotrotz erinnert’s mich entfernt an die Kassiererinnen bei Drospa früher mit ihren brettharten Turmbau-zu-Babel-Frisuren, nur wesentlich schicker.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

via notcot.org

*SR

Ein Schlückchen von Herzen – von Livaina Osti


Als Visualisierung des Themas Gesundheit & Ernährung hat die Designerin Liviana Osti Cuore, ein Herz aus Glas geschaffen, das zur Hälfte ein Weindekantierer und zur anderen eine Wasserkaraffe ist.
Und das sagt die Designerin selbst dazu:

Two glass carafes shaping a human heart when joined together. The heart is a reminder for the generally underestimated but essential role health plays in our lives.
In order to prevent cardiovascular and blood pressure diseases we have to start with the root of the problem, our daily consume of food and beverage.
A wine decanter is built together with a water carafe. A half half coloured mix of red and white. Red wine stands for low pressure, water stands for high pressure.
The organic heart shape has been developed into two different, stand-alone objects according to the natural division of ventricles.

via Cuore

*SR

Baumringe in Tinte auf Papier von Tony Hong

Verehrte Liebhaber der grafischen Künste, sehen Sie hier eine unfassbar aufwändige Arbeit von Tony Hong – ‚Treerings‘ von Hand mit Tinte auf Papier gezeichnet.
Und lesen Sie auch die Anmerkung des Künstlers selbst zu seinem Werk:

Treerings
No. 2: It took a while but he finally learned he had nothing to hide.

Practically every piece begins with me asking myself if I can even do it. The more ludicrous the thought, the more audacious the attempt becomes. How long would it take if I did a tree rings piece that bled over an 18″ x 24″ panel? No. 2 was also spurred on by an older rings piece (No. 1) that I wasn’t too pleased with. When I finished it, I felt like the shit for finishing a 14″ diameter tree ring. In time, I took a step back, and realized I could have put so much more into it. No. 2 is my response to all of that.

via thisiscolossal.com

*SR

Makerplatz Review

Stempelmania à la S.W.W.S.W.

Freunde!
Auch wenn der Herbst inzwischen Einzug gehalten hat: Vor zwei Wochen ging es noch heiß her hier am Maker-Moritzplatz, temperaturtechnisch genauso wie stempeltechnisch bei unserem fröhlichen Makerplatz-Event.

Für alle, die aus unerklärlichen Gründen verhindert waren, mit uns zu schwitzen, gibt´s hier ein paar Bilder von der Moritzplatz-Sause :-)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

*NB