Typografisches Warten in der Öffentlichkeit dank mmmm…

Apropos Form enthüllt FunktionBaltimores Bus-System bekommt eine völlig neu gestaltete Haltestelle in Form von drei riesigen Holzund StahlBuchstaben: B, U und S.
Nicht unbedingt subtil, aber gut.

Der Beitrag der Agentur mmmm… zu
Baltimores neuem ‚Transit – Creative Placemaking‘-Programm soll den sozialen Dialog fördern und moderne Stadterneuerung durch spielerische Kunstformen schaffen.


So kann man statt des üblichen erzwungenen Wartens auf die Öffentlichen, endlich mal kreativ pausieren und es sich dabei schön gemütlich machen. Kinder können klettern und spielen und auch für Menschen mit Behinderung bietet das extra dafür tiefergelegte B eine angenehme Rückzugsmöglichkeit.
Außerdem ist diese Busahltestelle auch für stark Kurzsichtige aus großer Distanz gut sichtbar. Na prima.


Wir wünschen der BVG ebenfalls ein wenig mehr Mut zu ein paar innovativen Bushaltestellen – na los, traut euch ruhig.

via KNSTRCT

*SR

Advertisements

2 Antworten zu “Typografisches Warten in der Öffentlichkeit dank mmmm…

  1. glanzundgloria

    Großartig! Ich hätte auch gerne so eine Haltestelle in Hamburg. Etwas mehr Mut tut jeder Stadt gut :)

  2. Wow, das sieht ja toll aus! Gott sein Dank gibt es immer noch Menschen mit tollen Ideen auf dieser Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s