Monatsarchiv: September 2015

S.F.T.K.A.V.S.W.W.S.W. – mit Mandy Geddert von CharLe

Mandy_Geddert_Tasche

FREITAGS.W.W.S.W. starten eine gemeinsame Gewinn-Aktion und Du kannst mitmachen bei der fabulösen:

SUPER-FREITAG-TASCHEN-KREATIV-AKTION VON S.W.W.S.W.

Zur Inspiration stellen wir euch befreundete Designer vor, die sich der Papier-DRAGNET bereits auf ihre Art angenommen und sich mutig unserem hochinvestigativen 6-Fragen-Interview gestellt haben.
Heute mit von der Partie:

Mandy Geddert

…ist gebürtige Rucksackberlinerin und lebt mit Familie in Berlin-Oberschöneweide. Obwohl ihr Herz schon früh fürs Kreative schlägt, nimmt sie einen Umweg und erlernt den Beruf der Speditionskauffrau und setzt dem noch die Krone der Verkehrsfachwirtin auf. Nach verschiedensten Berufserfahrungen in unterschiedlichen Bereichen (u.a. bei S.W.W.S.W. am Moritzplatz), verwirklicht sie ihren Traum und gründet ihr eigenes Modelabel – ‚CharLe. Hier entwirft und produziert sie seit 2010 nachhaltige Bekleidung, die mitwächst, für Kinder.
Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Familie faulenzend im Wald/See oder mit Freunden bei leckerem Essen/Wein/guten Gesprächen. Sie liebt den Geruch von Sonne auf der Haut oder frischem biofairen Kaffee am Morgen, Tusche, wenn sie Bläschen bildet und in Butter gebratene Schirmpilzschnitzel.
Ihre Freunde würden sagen, sie ist eine echte und erfrischende Abenteuerin.

:::::: 6-FRAGEN-DESIGNER-INTERVIEW ::::::

1.Wie hast Du gemerkt, dass Kreatives in Dir steckt und raus will?
Beim Bemalen der Wohnzimmertapete meiner Eltern in früher Kindheit.

2.Welche Superkräfte hättest du als SuperheldIn und was wäre Dein Name?
Ich würde gern Zeitreisen nach Lust und Laune machen können, dabei unsichtbar bleiben (dann könnte ich mir auch den Umhang sparen) und die Geschichte beeinflussen.
Mein Name wäre „M“ und ich hätte einen Helfer namens „Klaus“.

3. Was war Deine letzte gute Tat und was war das?
Eine Aktion: ‚Mützen für Menschen!‘ Wir spenden, gemeinsam mit der Hilfe anderer Menschen, Mützen für Flüchtlingskinder in Berlin.

4. Wir besuchen Dich, was kochst Du für uns?
Feinsten Bio-Möhreneintopf à la Trendy-Mandy.

5. Was findest Du in deiner Tasche nie auf Anhieb?
Meinen Lippenpflegestift.

6. FREITAG ist ein schöner Tag zum….
Trollen
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Stimmt’s, jetzt willst Du auch mitmachen und Deine eigene Papier-DRAGNET gestalten und eine echte gewinnen? Na prima, dann mal losgelegt und mitgemacht:
Hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen.

Bis später, die Schoeneren vom Moritzplatz!

*SR

‚Hack’s selbst!‘ – bei S.W.W.S.W.

Digitales Do it yourself für Mädchen (und allen anderen)

„Hacken“ heißt „eingreifen“ und „verbessern“ – und hacken kann man einfach alles, von Computerprogrammen bis zu den Regeln der Gesellschaft.
Vonnöten sind da nur Neugierde, Kreativität und ein wenig Know-how. Denn: Wer selber macht, bestimmt mit!
Hack’s selbst!‚ ist die Aufforderung zum spielerischen und mündigen Umgang mit der digitalen Welt. Und das beinhaltet sowohl Spiele und Animationen programmieren, aber auch mal einen Game-Controller aus Obst bauen oder eine elektrische Katzenklappe. Und auch Twitter, Facebook und Co. souverän zu nutzen und dabei die eigenen Daten und sich selbst schützen. Dazu gibt es Porträts und Interviews mit Menschen aus der Computerszene, die Lust machen, selbst aktiv zu werden.
Chris Köver und Sonja Eismann bauen mühelos technische Berührungsängste ab und zeigen Projekte zum Auszuprobieren und Weiterdenken. Die beiden haben das Buch gezielt für Mädchen geschrieben – nicht in Bezug auf den Inhalt, der ist für Jungs genauso interessant, sondern in der Art der Ansprache und der Auswahl der Vorbilder. Herausragend!

Jetzt erhältlich bei schoener.waers.wenns.schoener.waer am Moritzplatz oder im wunderbaren Onlineshop für 16,95 Euro. Supi!

Quelle: ‚Hack’s selbst! – Digitales D.I.Y. für Mädchen‘ Buch – S.W.W.S.W.

*SR

S.F.T.K.A.V.S.W.W.S.W. – mit Alex Valder von Maison Maria Odelga

 

Alex_Valder_Tasche

FREITAGS.W.W.S.W. starten eine gemeinsame Gewinn-Aktion und Du kannst mitmachen bei der fabulösen:

SUPER-FREITAG-TASCHEN-KREATIV-AKTION VON S.W.W.S.W.

Zur Inspiration stellen wir euch befreundete Designer vor, die sich der Papier-DRAGNET bereits auf ihre Art angenommen und sich mutig unserem hochinvestigativen 6-Fragen-Interview gestellt haben.
Heute mit von der Partie:

Alex Valder

…ist ein Berliner Kind, das übers Handwerk und eine prägende Bekanntschaft zum Design gekommen ist. Studium natürlich an der UdK (wie die S.W.W.S.W.-Ladies) – nur nicht raus aus der Stadt!
Nach Jahren im Agenturalltag, dann der Sprung in die Selbstständigkeit. Hier gibt es jetzt alles und gerne immer vom Anfang bis zum Ende. Also Produkte vom Entwurf bis zum Verkauf – oder Ausstellungen/Messen/Shops/Räume vom Entwurf bis in die Halle.
Wenn dann ausnahmsweise mal wieder zu viel Zeit ist, geht’s am liebsten raus mit dem Rad oder raus in die Welt.
Und geht alles gut und der nächste Sommer lässt wieder mehr Bienenschwärme zu, gibt es den eigenen Honig vom Hausdach.

:::::: 6-FRAGEN-DESIGNER-INTERVIEW ::::::

1. Was wolltest Du als Kind immer werden, wenn Du mal groß bist?
Schreinermeister Eder.

2. Welche Erfindung hättest Du gern gemacht?
Das Rad.

3. Wann hast Du das letzte Mal die Welt verbessert und wodurch?
I
ch glaube an die Wirkung im Kleinen. Jeder schöne tägliche Kontakt verbessert die Welt.

4. Wir geben Dir ein Fahrrad, wohin fährst Du?
Col Croix de Fer.

5. Was  darf in Deiner Tasche niemals fehlen?
Schlüssel, 10er und das Telefon.

6. FREITAG ist ein schöner Tag zum…
feiern.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

So, so. Jetzt willst Du auch eine eigene Papier-DRAGNET gestalten und eine echte gewinnen, stimmt’s? Sehr schoen, dann Ärmel hoch und los:
Hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen.

Wir sehen uns am Moritzplatz, die Schoeneren!

*SR

SUPER-FREITAG-TASCHEN-KREATIV-AKTION VON S.W.W.S.W. 

S.F.T.K.A.V.S.W.W.S.W

Fantastisch! FREITAG S.W.W.S.W. starten eine gemeinsame Gewinn-Aktion und Du kannst mitmachen bei der fabulösen:

SUPER-FREITAG-TASCHEN-KREATIV-AKTION VON S.W.W.S.W.
(kurz: S.F.T.K.A.V.S.W.W.S.W.)
– gestalte eine F12 DRAGNET Tasche aus Papier & gewinne eine echte dafür!

Wer? Wie? Was? Gewinnen?
Also, die Chose läuft folgendermaßen ab:

1. Du meldest Dich zur Aktion an und holst Dir Deinen F12 DRAGNET-Rohling bei uns im Laden am Moritzplatz ab.

2. Du gestaltest die Papiertasche nach Deinem Gusto. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, Du kannst die gesamte Papiertasche gestalten oder nur die vordere Klappe – kleben, sticken, malen, schnitzen… – erlaubt ist, was gefällt.

3. Das Meisterwerk gibst Du bis Sa, den 31.10.2015, bei S.W.W.S.W. im Shop ab oder schickst es per Post zu uns.

4. Du erscheinst am Sa, den 7.11.2015, zur großen Gewinn-Verlosung und gleichzeitigen 6. Geburtstagsfeier von S.W.W.S.W. und gewinnst mit viel Glück eine F12 DRAGNET aus unserem Sortiment.
Und obendrein kürt S.W.W.S.W. noch die schönsten Taschen, und da können mit geschmackvollem Design weitere tolle Preise eingeheimst werden. Wer sich also anmeldet und eine selbstgestaltete Tasche abgibt, nimmt an der FREITAG-Taschen-Verlosung teil und hat außerdem die Chance auf weitere Extra-Gewinne – eine echte Win-Win-Situation.

Alle Taschenmeisterwerke werden zu unserem Jubiläum unser Schaufenster im Laden zieren. Und als Super-Sahnehäubchen wird auf unserem Blog wöchentlich ein Designer-Freund von uns  vorgestellt mit seiner Papiertaschen-Kreation – als Inspiration und weil’s toll ist.

Also, FREITAG & S.W.W.S.W. sagen: Ran an die Bouletten und viel Spaß!

Bis gleich, Eure Mädels vom Moritzplatz!

*SR

Jeden Tag eine gute Tat

Eine weitere beachstenswerte Plattform für gute Taten ist die folgende:

Gute-Tat.de will vorrangig kleinere und mittlere Hilfsprojekte unterstützen, die durch individuelle bzw. private Initiative entstanden sind und mit einem überschaubaren finanziellen Volumen ausgestattet sind. Zentrales Problem dieser Initiativen ist nicht nur der finanzielle Mittelbedarf, sondern auch der Bedarf an Sachmitteln (z.B. Kleider für ein Kinderheim in Osteuropa, Möbel für Bedürftige in Berlin) oder ehrenamtliche Hilfe (Mithilfe, Organisation, Beratungsleistungen).

Die Zielsetzung des Stiftungsprojekts Gute-Tat.de ist es, über das Zukunftsmedium Internet möglichst viele hilfsbereite Menschen mit konkreten Hilfsangeboten zusammenzubringen und damit die private, individuelle Hilfe von Mensch zu Mensch anzuregen.

Quelle: Gute-tat

*SR

Wir heißen Flüchtlinge Willkommen

website-fluechtlinge-willkommen

Ihr findet den Umgang mit Flüchtlingen nicht gut und wollt selbst aktiv werden? Ihr habt Lust, einem geflüchteten Menschen das Ankommen in Deutschland zu erleichtern? Ihr wohnt in einer WG und habt ein Zimmer frei? Werdet selbst aktiv und meldet eure WG an und verbreitet die Idee von „Flüchtlinge Willkommen“.
Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten uns mit eurer Zeit zu unterstützen.

Quelle: Flüchtlinge Willkommen | Wir heißen Flüchtlinge Willkommen

*SR

Kreuzberg hilft – Mach mit!

Unser Motto „Machen statt quatschen“ ist gegenwärtig so aktuell wie nie,
deshalb möchten wir an dieser Stelle die höchst unterstützenswerte Aktion
Kreuzberg hilft‚ vorstellen:

Kreuzberg hilft ist eine Initiative von vier Frauen, die sich im August 2015 durch ihr Engagement für geflüchtete Menschen in Berlin kennenlernten. Simone Logar, 2. Vorsitzende Berliner Hebammenverband, Lisa Sperling und Patricia Bonaudo vom Neuköllner Laden Kurz & Klein und Mareice Kaiser vom Blog Kaiserinnenreich.

Simone versorgt als ehrenamtliche Hebamme seit Wochen schwangere Frauen und Babys auf dem Gelände des Landesamts für Gesundheit und Soziales (LaGeSo). Patricia und Lisa stellten für eine Woche im August einen Ladenraum des Kurz & Klein für eine Sammelaktion für geflüchtete Menschen in Berlin zur Verfügung. In kürzester Zeit türmten sich dort Kleidung, Hygiene-Artikel, Spielzeug, Koffer und Kinderwagen.
Als der Raum für Spenden im Kurz & Klein schließen musste, wollten wir weiter machen. Denn unser Alltag geht zwar weiter, die Arbeit ist aber noch lange nicht getan: Jeden Tag kommen weitere Menschen in Berlin an, denen es an existenziellen Dingen fehlt. Wir möchten weiterhin unseren Teil dazu beitragen, dass die oft lebensnotwendigen Spenden direkt bei den Menschen ankommen, die sie brauchen.

Ab dem 1. September 2015 werden wir daher gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfer_innen Sachspenden für geflüchtete Menschen im Kreuzberger Graefekiez entgegen nehmen. In Absprache mit der Bürgerinitiative Moabit hilft sortieren wir dort die Spenden und bringen sie organisiert und koordiniert dorthin, wo sie gebraucht werden – zu den Menschen.

Ihr wollt mitmachen? Das dachten wir uns schon und freuen uns sehr!
Bitte schaut auf die aktuelle Bedarfsliste, was gerade gebraucht wird.
Wer sortieren, packen oder die Spenden durch Berlin fahren möchte, meldet sich unter welcome@kreuzberg-hilft.com mit den möglichen Zeiten und dem liebsten Einsatzbereich.
Eure Spenden könnt Ihr von Dienstag bis Freitag, von 12 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 18 Uhr im Homage Store in der Dieffenbachstraße 15, 10967 Berlin abgeben.
Vielen Dank!

SACHSPENDEN
*Wir können nur annehmen, was auf dieser Liste steht, gewaschen und gut erhalten ist! Eine qualitativ hochwertige Spende ist sauber, nicht verschlissen und kann ohne weitere Reperaturen weiter gegeben werden. Ihr helft uns, wenn Ihr Schuhe – wenn möglich – zusammen bindet und mit der Größe verseht (Klebestreifen). Hier könnt Ihr lesen, wie Ihr richtig spendet.

– Sneaker/Turnschuhe für Jugendliche
(für mehr Jungs als Mädchen, bis Größe 43)
– Ein_e Frisör_in, die in Kreuzberg jungen Erwachsenen die Haare schneidet (bitte melden unter welcome@kreuzberg-hilft.com)
– Müsliriegel, Äpfel, Bananen oder sonstiges Obst (das nicht extra vorbereitet/geschnitten werden muss)
– Stilles Wasser
– Kakao, Nutella, Honig
– Regenkleidung für Kinder
– Regenponchos, Regenjacken
– BVG-Tickets (AB-Bereich, 2 Stunden)
– SIM-Karten Lebara, Smartphones mit Ladekabel
– sportliche normal große Rücksäcke, evtl auch Rollkoffer, feste Taschen (gern von IKEA)
– Kinderwagen / Buggy/ Maxi Cosi / Wippen (bei sehr großen, sperrigen Wagen bitte kurz vorher anmelden unter welcome@kreuzberg-hilft.com)
– neue Schnuller
– Feuchttücher
– gut erhaltene oder neue, gewaschene Kleidung für SCHMALE Kinder im Alter von circa 7 bis 13 Jahren (unbedingt nach Größen sortiert!)
– funktionierende Fahrräder und Fahrradschlösser (Räder bitte kurz vorher anmelden unter welcome@kreuzberg-hilft.com)
– (Woll-)decken, Schlafsäcke
– Deo, Einwegrasierer, Rasierschaum, Shampoo, Damenbinden (einzeln verpackt)
– Malsachen (Gebündelte Stifte und Papier), Seifenblasen, Strassenkreide
– Slacklines, Skateboards, Inline-Skates
– CD-Player, LED-Babylampen für die Steckdose
– Medikamente: Voltarensalbe (große Größe), Folsäure Tabletten, Cetirizin Tabletten, Fenistil Gel + Tabletten, Kamistadgel, Ibuprofen 400 mg Tabletten, Paracetamol 500 mg, Paracetamol 20 mg, Vomex Dragees, Buscopan Tabletten, ACC Brausetabletten, Laxoberal Tropfen

FÜR DEN NEU ERÖFFNETEN LAGERRAUM

brauchen wir: Regale, Maler-Krepp, Klebeband (gern mit Abroller), Stifte (gern Edding), Schreibblöcke, Große Müllsäcke, Tape

GELDSPENDEN

Von Geldspenden können Sachmittel gekauft werden und vor allem dringend benötigte Dolmetscher für den Asylantrag bezahlt werden. Der Verlauf des Erstaufnahmegespräches entscheidet über die Zukunft der Menschen hier in Deutschland.

Geldspenden werden auf folgendem Konto unter dem Stichwort „Kreuzberg hilft“ entgegen genommen:
Berliner Hebammenverband e.V
DE08 1009 0000 2002 2830 10

Barspenden können ebenfalls im Kreuzberg hilft-Lagerraum abgegeben werden – wir leiten sie weiter an Moabit hilft.

Quelle: Kreuzberg hilft – Mach mit! | Kreuzberg hilft