Archiv der Kategorie: alternative street art

Willkommen unter der Brücke – stiftung FREIZEIT


stiftung FREIZEIT ist eine Agentur für Angelegenheiten und Gelegenheiten gegründet von Inés Aubert, Markus Blösl und Rubén Jódar in Berlin. Die Rückeroberung des öffentlichen Raums mithilfe urbaner Intervention sind ihr Thema. Und in Zeiten der grassierenden Wohnungsnot passen ihre Installationen ins Stadtbild wie Faust auf Auge. Schönet Ding.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

via notcot.org
alle Fotos von stiftung FREIZEIT

*SR

Balcon public – von Vladimir Turner

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Balcon public – die neue Intervention/Installation von Vladmir Turner (in Zusammenarbeit mit Punx23) während dem Festival Perffusion in Strasbourg.

via rebel:art

*SR

Radioactive Control von Luzinterruptus


Die grossartigen Werke des spanischen Kreativ-Kollektivs ‘Luzinterruptus‘ – mit dem speziellen Faible für Interventionen im öffentlichen Raum – sind eins unserer Lieblingsthemen.
Diesmal möchten wir die werte Aufmerksamkeit auf das neueste Luzinterruptus-Projekt ‚Radioactive Control‘ lenken.
Es ist für das hervorragende Dockville Festival in Hamburg kreiert worden, was hier ja auch schon Erwähnung gefunden hat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Künstler dazu selbst:
“This is our last intervention “Radioactive Control”. It was created for the Dockville Festival in Hamburg which tried to demonstrate, in a humorous tone, the paranoia that we are suffering from since the escape of radioactive material in Japan, has brought into question the safety systems at the nuclear power plants. With our mysterious army of 100 illuminated radioactive figures, which advanced threateningly on the natural environment of the festival, we wanted to invite reflection regarding the use and abuse of nuclear energy, cheap in economic terms, but which can cause grave secondary effects for the environment and health, forever irreversible.”

via rebel:art

*SR

Strassenkunstfundstück

Gesehen in den Strassen Sohos.

via Wooster Collective

*SR

Damenbinden-Baum ‚Winged Tree‘ – von Luzinterruptus

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das spanische Kreativ-Kollektiv ‚Luzinterruptus‚ mit dem speziellen Faible für Interventionen im öffentlichen Raum, haben wir hier schon mehrfach und immer wieder gern erwähnt.

Diesmal möchten wir auf deren Projekt ‚Arbol alado/Winged tree‘ aufmerksam machen, das im Grunde aus einem Damenbinden-Baum in voller Blüte besteht.

Luzinterruptus dazu:
“It is bothersome to see how advertising campaigns change the appearance of things so as to adapt them to their own interests, and by seeing from this point of view we feel inclined to buying the products or services advertised. It is the case of sanitary towels, for instance, which are advertised as ethereal, light, inmaculate, odorless and beautiful. But the red colour is never present and it is replaced by blue drops that fall as if it were rain on them. The slogan for the advertising campaign of sanitary towels called “Ausonia makes you feel free” (Ausonia te da alas) shows young women floating merrily in the air and the days on which they must use this item. It became an inspiration for our proposal Cellulose wings and for just this time we have believed the message and we have turned this object – so annoying to use – into a much more oneiric, pure and delicate.”

all fotos by Gustavo Sanabria
via rebel:art

*SR

Street Art in Fast Forward – von Blu und Davis Ellis

Einfach sehen und staunen – Street Art in Fast Forward vom Feinsten von Blu und Davis Ellis.

via FR.JONA&SON

*SR

Poesie des Alltags – von Sandrine Estrade Boulet

Die französiche Künstlerin Sandrine Estrade Boulet hat sich der illustrativen Irritation im öffentlichen Raum verschrieben und sieht Gesichter und Figuren, wo andere nur Müll und Großstadt sehen.
Oder wie Max Frisch es neulich so passend formuliert hat: „Alltag ist nur durch Wunder erträglich.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

via all fotos by Sandrine Estrade Boulet

*SR

Schlaglöcher-Verschönerung

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit Wolle und Garn gestopfte Schlaglöcher von Juliana Santacruz Herrera in Paris.

Was man sonst noch so mit Wolle und Garn anstellen kann, haben wir hier vorgestellt.

via urbanshit

*MG

Bikini-Saison ist bald eröffnet – neozoon


Haariges Adbusting auf dem Weg zum Alex in Berlin von neozoon. Fabulös.

via rebel:art

*SR

Strickend gegen Atomkraft

Da wir wegen des tollen Programms diese Woche ja nicht vom Fernseher wegzulocken sind, haben wir am Sonntag glücklicherweise den famosen Beitrag über ‚Strick‘ und ‚Liesel‘ und die Strick-Guerilla-Bewegung gegen Atomkraft bei ttt gesehen. Aber schaut selbst – nur noch wenige Tage in der ARD Mediathek.


In Berlin waren übrigens vor wenigen Wochen die ‚Mütter der Strick-Bewegung‘ von Knit the City unterwegs, wie wir hier berichtet haben.

*MG