Archiv der Kategorie: green fashion

Designmob – am Sa, den 07.08. bei wertvoll

Der Design Mob findet am Samstag, den 07.08.2010 von 10h – 18h bei unseren Mitstreiterinnen von wertvoll statt. Die Initiatoren des Design Mob sagen:

„Öko ist teuer! Fairtrade nur in Eine Welt Läden zu finden! Organic klingt nach ‚heile Welt‘!“

Wir wollen diesen Vorurteilen aktiv entgegentreten und zeigen, dass öko, fair und organic auch richtig gut aussehen kann. An einem Tag im Sommer starten wir deswegen den Design Mob in Berlin.

Die Design Mobber sind Mitglieder des ASA ist ein Netzwerks, das weltweit Menschen, Projekte und Initiativen verbindet und sich für eine nachhaltige und sozial gerechte globale Entwicklung einsetzt.

Gehet hin und labet euch an fairen Sommerangeboten und schöner Musik. Unseren Segen habt ihr ;)

*SR

Advertisements

BioCouture – nachwachsende Roh“Stoffe“

Nachtrag zur Berlin Fashion Week

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Stell dir vor, wenn man Klamotten pflanzen könnte…

BioCouture versucht genau das. Als Forschungsprojekt will BioCouture die ökologisch nachhaltige Nutzbarmachung der Natur zu einer radikalen Zukunftsvision im Modebusiness machen.

Im Labor werden Stoffe im Rahmen dieses Forschungsprojektes untersucht, die aus Bakterien-Cellulose-Geweben und es wird geprüft, ob dies eine zukunftsträchtige Alternative zur herkömmlichen Stofflichkeit von Mode sein könnte.

Das wäre doch mal ein interessanter Beitrag zu thekey.to gewesen oder?

Seufz! Ausverkauf bei Everyday is like sunday

Ach mensch, heute haben wir eine schlechte und eine gute Nachricht für alle Berliner Eco-Fashion-Fans: Everyday is like sunday macht dicht und hat Ausverkauf!
Diese Mail erreichte uns just:

Liebe Freunde,

wir werden leider wohl zum 31.03. oder etwas früher unseren Laden schließen! So richtig hat es hier nicht funktioniert, was einerseits wohl an der nicht gut gewählten Lage liegt, aber auch an unseren zu großen Erwartungen an die Nachfrage nach Eco Fashion in Berlin.

Im Moment haben wir leider weder das Geld noch die Kraft einen neuen Laden zu eröffnen, deswegen haben wir uns entschlossen das Projekt an dieser Stelle erst einmal zu beenden. War auch ehrlich gesagt etwas zu viel Stress mit der Doppelbelastung Laden und Grafikgestaltungskram.

Ausserdem haben wir uns entschlossen, möglichst ab 01.04. ins Ruhrgebiet zu ziehen. Wir machen also mal wieder alles neu – und freuen uns drauf! (Wer eine Idee hat, wo man eine möblierte Wohnung im Ruhrgebiet für 2-3 Monate herbekommt, immer her damit!)

Wir werden ab sofort alles stark reduzieren, und für unsere Freunde legen wir sogar noch mehr drauf – sprich ihr bekommt die Sachen knapp über dem Einkaufspreis! Damit hoffen wir dem einen oder anderen noch eine Freude machen zu können, oder die letzten Vorurteile (zu teuer!) gegen Eco Fashion abzubauen.

Wir füttern gerade den Onlinestore, damit ihr eine Ahnung bekommt, was wir alles dahaben, das wird aber 2-3 Tage dauern, bis alles drin ist. Die Berliner können natürlich gerne einfach mal reinschneien: Dienstag-Samstag 13-19 Uhr. Ihr seid alle herzlich willkommen! Und wir versuchen weiterhin, die Welt ein klein wenig besser zu machen, versprochen!

Lieben Gruß,
Patrick und Sandra

Wir sind natürlich sehr traurig, unsere lieben Nachbarn ans Ruhrgebiet zu verlieren und einen Mitstreiter weniger in Berlin zu wissen. Und wir raten allen schnell ’ne Packung Taschentücher und das große Portemonnaie einzustecken und denn nüscht wie ab inne Reichenberger zum Ausverkauf und Leise-Servus-sagen.

Patrick und Sandra, wir wünschen euch alles Schoene + Beste + Tollste und meldet euch!!!

* SR+NB

Ab sofort – Klamottentausch zur Fashionweek von e.i.l.s. und S.W.W.S.W.

Ach was, bei S.W.W.S.W. gibt's jetzt auch Klamottage?

Schoener waers, wenn die ganze Woche Sonntag wäre … (verkaufsoffener, versteht sich).

Passend zur Key.to Messe für Nachhaltige Mode  machen Everyday is like Sunday und schoener.waers.wenns.schoener.waer. (ja, ja, wir Nachhaltigen lieben lange Namen!) einen feschen Klamottentausch – Taschen hin, T-Shirts her. Ab sofort kann man bei uns am Moritzplatz eine kleine, aber feine Auswahl an Shirts von Slowmo, People Tree, milch, Continental und Braintree und Männerhemden von Knowledge anprobieren und erwerben.

Patrick live beim Warentausch von e.d.i.l.s. und S.W.W.S.W.

Patrick live beim Warentausch von e.i.l.s. und S.W.W.S.W.

Und bei unseren Freunden in der Reichenberger kann man schicke nachhaltige Taschen von Bagjack/S.W.W.S.W., VIA und Affentor und die berühmten Stempel von S.W.W.S.W. shoppen.

Mit dem M29 kommt man direkt vom Moritzplatz in den Laden von Patrick und Sandra  in der Reichenberger Str. 86 – und umgekehrt (oder einmal im Kreis, Tageskarte Berlin A-B kostet nur 6,10 Euro :-) Parfetto!

nachhaltiges Beweisfoto

Die Tauschaktion wurde im übrigen ganz fortschrittlich mit dem Brennstoffzellen betriebenen HydroGen 4 von Opel erledigt – Patrick und Sandra sind derzeit europaweit die einzigen, die den Wagen Probe fahren!!! (Nachdem er im November von Auto Motor Sport eine Woche lang getestet wurde…)

Also, kommt vorbei, nachhaltige Mode kieken und koofen am Moritzplatz!

*NB+SR

ÖkoRausch in Köln

Bild 1

Geht hin, wenn ihr zufällig in Köln seid:

Die zweite ökoRausch steht kurz bevor. Die Messe für Design mit Bewusstsein präsentiert über 40 Aussteller die ihre nachhaltigen Produkte von Mode über Schmuck bis Wohnaccessoires und Kunst anbieten.

Die ökoRausch ist eine Publikumsmesse, auf der Sie mit gutem Gewissen in Kauflaune kommen können – und dies zu folgenden Öffnungszeiten:
Samstag 12 – 21:30 Uhr, Aftershow Party ab 22 Uhr!
Sonntag 12 – 18 Uhr
Eintritt 3 EUR (Kinder frei)

Wegbeschreibung als Pdf zum Download bei ökoRausch.

*SR

Was war denn hier los?

090701_TheKey02

Workshop zum Thema "Konzeption eines Ethical Conceptstores" mit Alexander von Keyserlingk (Slowretail) und Stephan Bohle (Futurestrategy)

Letzte Woche war voll. Die Stadt war voll mit Leuten, wir waren voll mit Terminen: Die Modewelt zu Gast in Berlin.
Und wir auf der Suche nach „Green Fashion“ und anderen Inspirationen: von der neuen Green Fashion Messe „TheKey“ im ehemaligen Postamt in Neukölln (hier gab es einen Workshop zum Thema „Konzeption eines Ethical Conceptstores“) zum „Green Showroom“ im Hotel Adlon (die Wahl der Veranstaltungsorte sagt schon Einiges über die Spannbreite der „Grünen Modewelt“), von der „Green Area“ auf der Premium-Messe am Gleisdreieck bis zur „Bread & Butter“ im Flughafen Tempelhof – die keine designierte „Green Area“ hatte. Dafür aber u.a. einen großen Stand von Made-By, einer Organisation, die Modeunternehmen dabei unterstützt, ihre Produktionsketten sozial und umweltfreundlich zu gestalten. Immerhin gab´s hier auch Bioessen – u.a. eine leckere Salat-Bar.

Weiterlesen

Star Wars Organics

Star Wars goes green. Ein Träumchen aus Bio-Baumwolle von American Apparell. Möge die Macht mit uns sein. Doch ach, bisher sind die guten Stücke nur über Zazzle in Übersee zu beziehen und damit energebilanztechnisch eher mies. Schade.

via betterandgreen.de

*SR