Schlagwort-Archive: nachhaltiger einkaufstipp

Die besten grünen Onlineshops von utopia – S.W.W.S.W. mittenmang

Utopia hat die besten grünen Onlineshops gewählt, und wir sind dabei! Na bitte.
Wir stehen ganz unten, aber nur weil unser Name mit s, wie schoener,  anfängt.
Ihr dürft uns also liebend  gern 5 Sterne geben, um uns ganz nach oben zu bringen, das wäre nicht nur vollkommen gerechtfertigt, sondern auch absolut bezaubernd. Dankeschönchen.

via Die besten grünen Onlineshops

*SR

Werbung

›Ansage‹ von S.W.W.S.W. – neue Stempel sind da!

tot_top5_zus

Auch 2013 heißt das Motto wieder „Es gibt viel zu tun, packen wir es an!“. Und nichts ist für ein organisiertes Vorgehen hilfreicher als ein Listenstempel von S.W.W.S.W.!

swwsw_kl_todo_05Mit dem prächtigen Stempel ›To Do‹ aus der Stempel-Serie ›Ansage‹ von S.W.W.S.W. lässt sich mühelos eine Liste der zu erledigenden Dinge erstellen – zu tun gibt’s schließlich immer.

swwsw_kl_todo_02Aber genauso prächtig kann man damit Stichworte und Notizen sammeln oder Einkaufslisten kreieren – je nach Bedarf.

Am Ende jeder Zeile ist ein Kästchen zum Abhaken um das wunderbare Gefühl von getaner Arbeit auch visuell voll auszukosten.swwsw_kl_topfive_05

Und auch mit dem fabulösen Stempel ›Top 5‹ lassen sich mühelos diverse Listen erstellen – beispielsweise Top-5-Listen der Lieblings-Bücher | -Liebeslieder | -Frisuren | -Marmeladensorten, etc.
Oder aber auch Listen für Einkäufe, Notizen, Aufgaben oder schöne Worte
– ganz wie es beliebt.

Diese höchst praktischen und individualisierbaren Stempel sind gefertigt in Berlin, aus grünem Naturkautschuk und einem Stempelholz aus heimischen Hölzern – und natürlich mit unterbrochenen statt durchgezogenen Linien, um die Druckfarbe beim Stempeln zu reduzieren.
Zweckdienlich für Kreative, Lehrer, Schüler, Chefs, Angestellte und alle anderen. Und schließlich ist hübsch aufgelistet, ja schon so gut wie erledigt.

swwsw_kl_topfive_02

Diese wunderbaren Stempel sind bei schoener.waers.wenns.schoener.waer on- & offline zu erwerben für sagenhafte 9,– Euro.

*SR

Ahoi, Kameradinnen

Oh là là, die neue Affentor-Taschen-Kollektion ›Ahoi 2011‹ ist raus und wir bieten handverlesene Stücke daraus ab sofort in unserem wunderbaren Lädchen und gloriosen Onlineshop feil.
Die Taschen von Affentor haben topmodische Schnitte, hochattraktive Stoffkombinationen und sind immer 1a verarbeitet. Aber nicht genug damit, bei Affentor werden Resttextilien in limitierter Auflage verarbeitet und somit recycelt, und das Affentor-Projekt bildet in Frankfurt langzeitarbeitslose Frauen zur Bekleidungsnäherin aus und gibt Ihnen so eine Chance auf dem Arbeitsmarkt.

Doch sehet nun selbst die volle Pracht:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Agatha Ahoi 39,– Euro

Geeignet für diverse Anlässe und Inhalte ist die ›Agatha‹ – ein stilvoller und bequemer Begleiter in allen Lebenslagen. Sie hat einen verstärkten Boden, eine Reißverschlußinnentasche und farblich abgestimmte Bindebändchen zum Verschließen.

Emma Ahoi 119,– Euro

Wer sein Laptop gern bei sich trägt, braucht ein optisch und ergonomisch passendes Transportbehältnis, nämlich die ›Emma 13 Zoll‹. Sie ist weich gepolstert, hat zwei Innentaschen für Zubehör, einen längenverstellbaren und abnehmbaren Schultergurt, sowie alternativ dazu zwei bequeme Tragegriffe.

Milo Ahoi 89,– Euro

›Milo‹ ist der sichere Geleitschutz beim iPad-Transport und ausserdem ein modisch einwandfreier Begleiter. Auch ohne iPad im Innern ist er ein attraktiver Bursche – gut gepolstert, mit Reißverschluß, aufgesetzter Tasche, zwei Innenfächern für Zubehör und längenverstellbarem, abnehmbarem Schultergurt.

Emil Ahoi 24,– Euro

Und der kleine, aber feine ›Emil‹ ist der galante und praktische Begleiter mit Schnappverschluß, wattiert und mit praktischer Handschlaufe – und dazu noch ein gutausshender und sicherer Kratzschutz für alle iPhones und andere Handys.
Passt als Accessoire zu jedem Outfit, als Schutzhülle um jedes iPhone und platzmässig in beinahe jede Tasche. In ›Emils‹ Begleitung kann man sich zu recht sicher und in attraktiver Gesellschaft fühlen – was man durchaus nicht von jeder Begleitung behaupten kann.

Zusammenfassend kann man ohne Übertreibung sagen, dass alle Modelle äußerst attraktive Objekte der Begierde darstellen. Und deswegen schlage ich vor, heut noch das Haus zu verlassen – und zwar mit dem Portemonnaie auf der Faust – und dem nachhaltigen Konsum bei schoener.waers.wenns.schoener.waer am Moritzplatz zu frönen.
Oder eben – falls es gerade wieder mal regnet – einen virtuellen Einkaufsbummel bei uns zu machen. Ein Hoch auf die guten Ideen!

*SR