Schlagwort-Archive: nachhaltiges gestalten druck und papier

Paper Art: Papier-Tiere von Anna-Wili Highfield

Die wundervollen Tierskulpturen aus Papier und Kupferdraht sind erdacht und gemacht von der australischen Künstlerin Anna-Wili Highfield.
Mit bemalten Fetzen von Baumwollpapier aus alten Archiven gestaltet sie ihre Figuren und nutzt dazu nur gerade soviel Material wie nötig, um das Wesen des jeweiligen Tieres herauszuarbeiten. Und das gelingt ihr ganz außergewöhnlich gut, wie wir finden.
Chapeau, Frau Highfield!

 

ROOS 0034

via Anna Wili Highfield

*SR

Werbeanzeigen

LOVE 15.000 Years Later – Nikki McClure Kalender 2015

nikkimcclure_15000years_00

Auch in diesem Jahr erfreut unser Herz ein wunderbarer Kalender von der noch wunderbareren Nikki McClure! Welch Glück.
Die Wandkalender von Nikki McClure sind ja mittlerweile ein dekoratives Musthave für jeden Designfreund und jede Lokalität – egal ob Heimstatt, Büro oder Schule.

nikkimcclure_15000years_08
Sie hat wie immer jedem Monat des Jahres 2015 ein Thema gewidmet und dieses dann visualisiert in einem ihrer außergewöhnlichen Papercuts:
Dare, Love, Equal, Outside, Mystery, Escape, Ever, Intuit, Subvert, 15,000 Years Later, Myth, Collapse.
Nikki McClure schneidet mithilfe eines Skalpells ihre komplexen Motive aus einem einzigen Stück schwarzem Tonpapier und benutzt diese dann als Druckvorlage. Diese Technik erfordert ein ruhiges Händchen und viel Zeit, was das Endergebnis umso wertvoller und außergewöhnlicher macht.

nikkimcclure_15000years_03

Mit pflanzenölbasierten Farben bedruck und aus 100% Recyclingpapier ist dieses Prachtstück ohnehin schon nachhaltiger als so manch anderer Kalender (von der unvergleichlichen Schönheit mal ganz zu schweigen). Aber Nikki McClure hat das fein strukturierte, feste Papier zu diesem Kalender extra so gewählt, daß man auch hinterher noch Karten daraus schneiden oder andere wundervolle Dinge basteln kann.
Mit diesem Kalender wird 2015 ganz einfach wunderbar. Anders geht’s gar nicht.

*SR

Cut out von Kristi Malakoff


Die Kanadische Künstlerin Kristi Malakoff schneidet ihre Motive aus Papieren – aber nicht aus irgendwelchem Papier, sondern aus alten DDR-Briefmarken, Büchern, Tapeten oder Geldscheinen aus aller Welt.
Braucht ein ruhiges Händchen und viel Zeit, sieht dafür dann aber auch chic aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

via Kristi Malakoff

*SR

D.I.Y.-Pappmasken mit Extra-Blink

IMG_1811R0014643R0014644R0014645R0014646R0014647R0014648
Mask Animos von Mitik: 100% Recyclingpapier, 100% hergestellt in Frankreich, 100% Friede & Freude beim An- & Ausmalen. Sehr geeignet für bastel- und feierfreudige – kleine, große und sehr große Kinder. Fasching kann kommen.
Mit viel Liebe, Eure blinking Anna.

IMG_0756

*AN

Magazin Surgery mit Joey Hansom – Mo, 16.01. in den Etsy Labs


Collagen bieten eine wunderbare und absolut unterhaltsame Möglichkeit alte Magazine ästhetisch wiederzuverwerten.
Demnächst könnt ihr eure virtuosen Schneide- und Klebefähigkeiten unter Beweis stellen – ganz analog und mit blossen Händen.

Joey Hansom ist bei unseren Nachbarn zu Gast in den Etsy Labs und stellt Scheren, Kleber und optisches Material zum Zerschnippeln bereit und liefert einen interessanten Einblick in die Geschichte der Collage.

Eintritt frei!
18:00 – 21:00 Uhr
in den Etsy Labs am Moritzplatz
Ritterstraße 12-14
Berlin-Kreuzberg

RSVP hier oder via E-Mail.

*SR

Anastassia Elias in ihrer besten Rolle

Obwohl ihr Schwerpunkt eigentlich auf Malerei und Illustration liegt, macht Anastassia Elias jetzt in Klopapierrollen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Was zunächst anrüchig erscheint, ist in Wahrheit wunderschön anzusehen. Die Pariser Künstlerin schneidet feinste Silhoutten aus Papier, setzt sie mittels Pinzette in eine Klorolle und ordnet sie liebevoll so an, daß sie bei Lichteinfall zu zartem Leben erwachen.

Und so kommt es, daß in jedem Röllchen gerne mal ein paar Stunden filigranster Handarbeit stecken. Aber wenn man sich die Meisterstückchen dann anschaut, kann man sagen, es hat sich gelohnt, Frau Elias.

via designboom

*SR

Das geheime Leben der Bücher vor dem Erscheinen

Der eine oder andere erinnert sich wahrscheinlich an unsere grandiose Artikel-Reihe Nachhaltiges Gestalten – Druck & Papier, in der unterschiedlichste Fragen zur nachhaltigen Druckproduktion auf’s Tapet gebracht wurden. Dazu passend möchten wir hier nun „Das geheime Leben der Bücher vor dem Erscheinen“ von Ron Heussen, Anne Mikus und Farid Rivas vorstellen.

Für Grundschulkinder spannend und nachvollziehbar aufbereitet, wird darin die komplexe Entstehungsgeschichte eines Buches von Druckfarben und Papiersorten über Layoutraster und Schriftarten bis hin zum Sprachstil und der Veröffentlichung erzählt. Die einzelnen Schritte werden durch wunderbar gestaltete Repräsentanten, wie der Autorin, dem Typograf, dem Verleger oder dem Buchbinder erläutert und mit mannigfaltigen Beispielen belegt.

Auch die Gestaltung des Buches klärt anschaulich ein paar Fragen und zeigt die vielseitigen Möglichkeiten des Buchdrucks auf – durch Handauflegen gibt das thermosensitive Cover seine Geheimnisse preis und der seitlich aufgeschnittene Buchdeckel gibt Einblick auf die gehefteten Bögen.

Wer sich ein genaueres Bild machen möchte, kommt am besten bei S.W.W.S.W. vorbei und schaut sich unser Leseexemplar in Ruhe an und kann dann auch ein eigenes Exemplar bestellen.

Wir sind begeistert und finden, es sollte deutllich mehr solcher ästhetisch und inhaltlich anspruchsvoller Aufklärungsliteratur für Kinder geben – auch und vor allem im Schulunterricht.

*SR